Modernisierung des Schulzentrums

In ihrer Klausurtagung am 01./02. Juli hat die CDU-Fraktion Schenefeld unter anderem intensiv die Modernisierung des Schulzentrums diskutiert und legt einen Zeitplan sowie einen Plan für die wichtigsten Maßnahmen vor:

  1. Zeitplan

Um mit der Modernisierung und Sanierung des Schulzentrums zügig fortzufahren, aber gleichzeitig eine gründliche Entscheidungsfindung zu ermöglichen, spricht sich die CDU-Fraktion dafür aus, die fachliche Beratung des Schulausschusses mit Festlegung der entscheidenden Ziele im Jahr 2017 abzuschließen. Gleichzeitig wird in enger Zusammenarbeit mit dem Bauausschuss ebenfalls noch in diesem Jahr die Art und Weise der Ausschreibung, Planung und Baukoordinierung festgelegt, damit in den Haushalt 2018 entsprechende Planungsmittel eingestellt werden können.

Mit den hieraus folgenden Planungsentwürfen beschäftigen sich die entsprechenden politischen Gremien im nächsten Jahr, um für den Haushalt 2019 rechtzeitig Investitionsbeträge zu ermitteln und einzustellen. Gegebenenfalls sollte mit einzelnen Maßnahmen, z.B. dem Neubau/Anbau, auch früher begonnen werden. Hierfür wären entsprechend außerplanmäßig Mittel im Haushaltsjahr 2018 bereitzustellen.

  1. Projektpakete

Die CDU-Fraktion stellt fest, dass die Modernisierung vier große Projekte umfasst und schlägt folgende Umsetzung vor (s. auch entsprechende Skizzen):

  1. Mensa

Die Mensa wird im Bestand im Bereich der jetzigen Mensa/Cafeteria (Südwesten) sowie des sich anschließenden Innenhofs und der jetzigen Räume für Werken, Kunst, Biologie und Physik auf einer Fläche von ca. 450 m2 eingerichtet. Die  jetzige Cafeteria des Gymnasiums wird integriert (s. Fig.1).

Fig. 1: Mensa im Südwestbereich des Schulzentrums

Weiterlesen

Heute beide Stimmen CDU!

Bis zuletzt war die CDU-Schenefeld im Wahlkampfeinsatz – Heute zählt jeder Wähler und jede Stimme. Bitte nutzen Sie Ihre Chance, die Landespolitik in Schleswig-Holstein zu beeinflussen und gehen wählen. Am besten mit beiden Stimmen für die CDU.

Wahlkampf im Stadtzentrum Schenefeld – 06. Mai 2017

 

Weiterlesen

Untergeschoss Sporthalle: CDU-Beschlussvorschlag für Blau-Weiß-96-Konzept

Zur morgigen Sitzung des Ausschusses für Finanzen legt die CDU-Fraktion einen Beschlussvorschlag vor, der die Umsetzung des Konzeptes von Blau-Weiß für die Neugestaltung des Untergeschosses Sporthalle unterstützt.  

Weiterlesen

Grünpflegekonzept: Sauberkeit und Ordnung oberste Priorität für CDU

Im Bauausschuss am 16.03. soll ein neues Konzept für die Pflege von Grünflächen verabschiedet werden. Ursprünglich war dies von Rot-Grün im Stadtentwicklungsausschuss auf den Weg gebracht worden. Doch was auf den ersten Blick positiv erscheint, könnte eine zunehmende Verschmutzung und Vermüllung des Stadtbildes durch die Hintertür bedeuten.

Neben vielen Detailaspekten ist der zentrale Punkt des vorliegenden Konzeptes die Häufigkeit, mit der städtische Grünflächen gemäht werden sollen. So soll das sogenannte Straßenbegleitgrün nur noch einmal jährlich gemäht werden. „Spontanvegetation“ (=Unkraut) soll geduldet, bzw. durch Initialsaat gar noch gefördert werden. So steht es vor allem auf Drängen vor allem der Grünen in der Vorlage.

Weiterlesen

CDU-Fraktion für Anbieterwechsel und Professionalisierung in der Mensa des Schulzentrums

In Zeiten immer länger Unterrichtstage inklusive Nachmittagsunterricht erfreut sich die Mensa des Schulzentrums immer größerer Beliebtheit – und stößt in ihrer jetzigen Form an ihre Grenzen. Zudem ist die Unzufriedenheit mit dem jetzigen Anbieter groß. Die CDU wird daher im Schulausschuss am 07.03.2017 dafür stimmen, den Wünschen von Eltern, Schülern und Lehrern zu entsprechen und den Anbieter zu wechseln, sowie weitere Maßnahmen zu ergreifen, um das Mensaangebot zu verbessern. Weiterlesen

Zukunft der LSE

Fraktionsmitglied Hans-Detlef Engel beleuchtet die Vergangenheit und Entstehungsgeschichte der LSE – sowie Möglichkeiten, diese in Zukunft zu verändern. Hierzu gab es zuletzt im Ausschuss für Stadtentwicklung am 09.02.2017 eine Entscheidung: 

Zur Sanierung des Schenefelder Stadtkerns hat es eine geradezu vorbildliche Einbindung der Öffentlichkeit gegeben. Mehrfach fanden im Rathaus Veranstaltungen statt, die zum Ziel hatten, interessierten Einwohnern Gelegenheit zur Mitwirkung in Planung und Schwerpunktsetzung zu geben und jeweilige Sachstände öffentlich zu machen. Ganz in diesem Sinne hat sich am 09.02. 2017 der zuständige Ausschuss dafür entschieden, die anstehende Untersuchung  Verkehrstechnische Untersuchung (VTU) ohne Ausklammerung einer oder mehrerer Möglichkeiten auf den Weg zu bringen. Eine weise Entscheidung.  Geprüft werden soll u.a. auch, ob die LSE abgesenkt („Troglösung“) werden kann. Dass dabei auch herauskommen kann,  dass beinahe gar nichts geht und die trennende Wirkung der LSE nur leicht abgemildert werden kann, ändert nichts an der Wichtigkeit dieses Untersuchungsauftrages. Denn nur so kann es gelingen, Daten und Fakten für fundierte Entscheidungen zu generieren.

Weiterlesen

Was wird aus dem Sportrestaurant?

Seit mehr als 40 Jahren gehört das „Sportrestaurant“ im Untergeschoss der alten Sporthalle Achter de Weiden zum Schenefelder „Inventar“. Nun soll es weg. Warum eigentlich? – Fragt sich der Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Untergeschoss Sporthalle“.

Weiterlesen