CDU-Kreistagsfraktion pro Klimaschutz

Initiativen zur Förderung von Dachbegrünung und Baumpflanzungen beschlossen. 

Nicht nur grün reden, sondern für den Klimaschutz handeln. Das war das Motto, nach dem  die CDU- Kreistagsfraktion im November 2020 zwei Anträge zur Förderung von  Baumpflanzungen und Dachbegrünungen auf den Weg brachte. Kreiseigene Liegenschaften  seien begrenzt und böten kaum Flächen für Baumpflanzungen, erklärt CDU-Umweltsprecher  Dr. Tobias Löffler. Mit dem Förderprogramm, das der Umweltausschuss nun fast einhellig  beschlossen habe, werde aber ein niederschwelliges Angebot geschaffen, das zum Klima und Umweltschutz im gesamten Kreisgebiet beitrage.  

Das erste Teil zielt darauf ab, vermehrt heimische und bienenfreundliche Bäume anzupflanzen. Wer  sich für den Kauf eines solchen Baumes mit einem Stammumfang von mind. 14-16 cm entscheidet,  wird mit 100€ gefördert. Eine entsprechende Liste wird von der Kreisverwaltung zur Verfügung  gestellt. Berechtigt sind Privatpersonen sowie Vereine und Verbände. Mit dem Programm soll auch  dem problematischen Trend sogenannter Steingärten entgegengewirkt werden, in denen sich  manchmal überhaupt keine Pflanzen mehr finden. 

In einem zweiten Förderprogramm werden sowohl intensive als auch extensive Dachbegrünungen  und Retentionsdächer bezuschusst. Wer mindestens 15 m2begrünt, wird mit 20,00 € je m2oder 30 €  je m2bei Kombination mit Photovoltaikanlagen unterstützt. Im Haushalt 2021/22 wurden jährlich  5.000 € für Baumpflanzungen und 30.000 € für Dachbegrünungen bereit gestellt. Jetzt wurden die  entsprechenden Sperrvermerke vom Ausschuss aufgehoben. Damit können Bürger noch in diesem  Jahr mit wenig Aufwand direkt finanzielle Unterstützung in Anspruch nehmen. Auf Antrag der CDU Fraktion wurden zudem Gelder bereitgestellt, um in der Anfangsphase für die Projekte zu werben.  Löffler freut sich, dass diese beiden Initiativen so zügig und einvernehmlich umgesetzt worden sind. 

Dr. Tobias Löffler