Nach der Wahl ist vor der Wahl

Die ersten Sitzungen nach der Kommunalwahl, z. B. heute im Bauausschuss, zeigen leider nicht, warum die Grünen die Wahl gewonnen haben!

In der SPD sitzen Genossen, die auch 5 Monate nach dem Abschied von Herrn Hedergott nicht wissen, dass dieser im Ruhestand ist.

Nichtsdestotrotz stellt die CDU weiterhin sachbezogene Anträge, auch wenn diese wahrscheinlich  wieder den Grünen zugerechnet werden. So hält die CDU-Fraktion z.B. eine Überprüfung des Brandschutzkonzeptes für das Schulzentrum für dringend notwendig und regt zudem regelmäßige Übungen mit der Freiwilligen Feuerwehr an.

Trotzdem irritierend – Wenn es um sinnhafte Anträge (der CDU) geht, wird gelacht.

Wenn es um Hypothesen, Spekulationen, Populismus und den berechtigten Interessen der Bürger und Eltern (unserer Kinder in den Schulen geht), wird mit Ängsten gespielt und jede Partei meint, das All-Heilmitttel zu haben.

Ich, als CDU-Vertreter, sehe die Aufgabe (von uns Kommunalpolitikern) darin, zielorientiert zu arbeiten, nicht populistische Anträge zu stellen, sondern durch Fachwissen und gezielte Vorschläge, die notwendigen Umbauten und Sanierungen in den Schulen voranzubringen und nicht mit alten Vorträgen, die sowieso bekannt sind, die Sache zu verschleppen!

Folgendes Fazit möchte ich ziehen:

  1. Die Verwaltung immer nur zu kritisieren, die Situation vor Ort immer nur negativ darzustellen, das Personal persönlich angreifen und sich selbst als „Versteher“ darzustellen, gefällt mir nicht, insbesondere, wenn Wissen fehlt!
  2. Unabhängig vom „Parteibuch“: es gibt in allen Parteien diverse Personen, die gute Sachpolitik für unser SCHENEFELD betreiben, wohlgemerkt in Ihrer Freizeit.
  3. Gegen die Schulen arbeitet keiner! Sorgen und Ängste wurden und werden ernst genommen.
  4. Nach 5 Jahren im Bauausschuss spreche ich der Vorsitzenden Frau Susanne Broese meinen Dank aus, da sie wahnsinnig viel Zeit für unsere Stadt (und Schulen) investiert hat und einen tollen Job erledigt hat!

Hoffentlich macht sie weiter.

DANKE

Kay Plewnia (Vater eines Schülers und CDU`ler)

Kay Plewnia