Schenefeld-App kommt

Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Hauptausschuss am 22.09.2020 beschlossen, dass die Verwaltung mit der Entwicklung einer städtischen App zu beauftragen, um die Digitalisierung auch im Verwaltungsbereich voranzutreiben. Auch dem CDU-Antrag, die derzeitige Website der Stadt Schenefeld zu überarbeiten, wurde zugestimmt. Diese ist vor allem auf mobilen Endgeräten noch sehr unübersichtlich.

Zunächst wird die Verwaltung bei anderen Kommunen Erfahrungswerte sammeln und die Kosten ermitteln, sodass im Hauptausschuss möglichst bald erneut beraten werden kann und notwendige Mittel im Haushalt zur Verfügung gestellt werden können.

Fraktionsmitglied Kay Plewnia regte in diesem Zusammenhang an, auch die veralteten und zunehmend wenig genutzten Bekanntmachungskästen der Stadt zu ersetzen. Denkbar wäre z.B. die Nutzung von digitalen Anzeigen auf Flachbildschirmen, die an geschützten Orten wie dem Rathaus oder dem Stadtzentrum aufgestellt werden könnten und zentral (parallel zur Website) aktualisiert werden.

Kay Plewnia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.