Schlagwort-Archive: Stadtentwicklungskonzept

Grüne wollen Bausünden im Dorf verhindern? – Unglaubwürdig!

Die Grünen lassen mit einer Pressemitteilung aufhorchen, in der sie ankündigen, mit Hilfe von Neuaufstellungen/Veränderungen von Bebauungsplänen in Schenefeld-Dorf weitere „Bausünden“ zu verhindern. Angeblich sei dieses in den letzten Jahren und Jahrzehnten teils „bis zur Unkenntlichkeit“ verunstaltet worden. Dies kommt ausgerechtet von der Fraktion, die seit 2013 die Federführung im zuständigen Ausschuss hat und bisher vor allem dadurch auffiel, neue Bebauung und Nachverdichtung im Stadtgebiet zu forcieren. 

Weiterlesen

Klimaschutz in Schenefeld – nicht durch Symbolpolitik gelöst

SPD und Grüne beschließen in der Ratsversammlung einen „Masterplan Klimaschutz“, um kommunal den Klimaschutz voranzutreiben. Wie schon beim Ausruf des „Klimanotstands“ betreiben sie hiermit jedoch Symbolpolitik, die für die Stadtverwaltung noch mehr unnütze Arbeit bedeutet, uns in der Sache jedoch nicht voranbringt.

Weiterlesen

Quo vadis – Stadt im Grünen?

B45 Friedrich-Ebert-Allee/Lornsenstraße. Hinter dem in der Ratsversammlung am 19.06.2020 von SPD/Grünen und BfB verabschiedeten Aufstellungbeschluss verbergen sich 53 neue Wohneinheiten auf dem jetzigen Eberts-Gelände. Optisch mag dies zunächst ein Fortschritt sein. Doch das Gewerbebiet wird zum Mischgebiet  Konfliktpotential für die ansässigen Betriebe und zukünftigen Bewohner. 

Weiterlesen

Wohnen – nicht hausen!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

es erfreut uns immer auf’s Neue, wenn möglichst viele von Ihnen sich trauen, uns ihren Kommentar zu senden. Daraus können wir nur lernen und besser werden. Denn wir möchten Sie erreichen, mit Ihnen im Gespräch bleiben und Ihnen unsere politischen Vorstellungen erklären.

Vielen Dank, Herr Tom Penta, für Ihren Kommentar (siehe unsere Seite auf facebook), in dem Sie uns als CDU in Schenefeld fragen, »wieso die CDU Schenefeld hier eine „Problemviertel“ sieht«.

Der Ausdruck „Problemviertel“ hat nichts mit sozialem Wohnungsbau zu tun. Auch hat die CDU in Schenefeld keine Angst, dass »die da«, »die sich keine Wohnungen auf dem freien Markt leisten können« dort hinziehen würden. Weiterlesen

Rot-Grün will neues Problemviertel genehmigen

Die politischen Akteure von Rot und Grün haben aus den Problemen der 90er Jahre nichts gelernt. Nachdem durch die massive Bebauung am Schulzentrum Achter de Weiden 10 Jahre eine soziale Betreuung an diesem Standort erforderlich war, will Rot-Grün am Stadtzentrum n o c h massiver bauen.

Weiterlesen